21057

Friedhelm Döhl Edition Volume 14
Orgelmesse

Szigmond Száthmary, Orgel
Kai Wessel, Altus & Bariton
Dominik Susteck, Orgelpart 2

Katalognummer: 21057

Die Orgelmesse von Friedhelm Döhl entstand in den Jahren 1980 - 2005. Sie spiegelt verschiedene Stationen seines Schaffens, aber auch das Gemeinsame. Von Anfang an war dem Komponisten bewusst, dass die liturgischen Stationen einer Orgelmesse nur als ‘Fragmente’ fassbar sind, im Labyrinth unserer weltlichen Existenz.
Fragment I (‘Kyrie eleison’) ist ‘für Zsigmond Szathmáry’ geschrieben, wie dann auch - in verschieden großen Zeiträumen - die folgenden Fragmente II-V. Trotz der zeitlichen Abstände waren die fünf Fragmente von Anfang an als Zyklus konzipiert. Seit 1980 datiert Döhls Freundschaft zu Szathmáry, der jeweils die Uraufführungen spielte.
Die Vorliegende Einspielung ist die erste Gesamtaufnahme des Zyklus, aufgenommen in Sankt Peter Köln.

Eine Koproduktion mit Deutschlandfunk