Des cloches sonores

George Enescu 
Suite No. 2 D major op. 10
Franz Schubert 
Sonata G major op. 78, D 894
Alexander Scriabin
Sonata No. 5 op. 53 
Catalin Serban piano

Katalonummer: 21107

Auf der Suche nach spannenden Zusammenhängen und Gegenüberstellungen von Werken und Komponisten, die mich über lange Zeit beschäftigt und inspiriert haben, entdeckte ich die vorliegenden drei Kompositionen - stilistisch vollkommen unterschiedlich, aber vereint durch glockenähnliche Motive und Klänge. George Enescus Suite Op.10 Nr. 2 trägt sogar den Namen "Des cloches sonores" (dt. "Klingende Glocken"), und die Glockenklänge sind unmissverständlich in allen vier Sätzen der Suite in sehr differenzierten dynamischen und stimmungsreichen Klangfarben zu hören. Die G-Dur Sonate Op.78 D 894 von Franz Schubert ist ein Stück, dem ich mich schon sehr lange nah und vertraut fühle. Für meine Interpretation des berühmten ersten Satzes sehr prägend war das Betrachten der langen, ausgedehnten Akkorde - Klänge wie von fernen Glocken in einer stillen, innigen  Landschaft. Der eindrucksvolle Schluss und Höhepunkt der Sonate Nr. 5 Op. 53 von Alexander Skrjabin verwendet die sehr zarten Harmonien und Einzeltöne des Anfangs, die sich von fernen Glockenklängen hin zu einem übermächtigen, wuchtigen Glockenspiel entfalten.
Catalin Serban

 
Sinfonie Nr. 3 in a-moll op. 44

Sergej Rachmaninow
Sinfonie Nr. 3 in a-moll op. 44 

Dortmunder Philharmoniker
Ltg. Gabriel Feltz

Katalognummer: 21105

"Rachmaninows dritte Sinfonie vermittelt uns berührend das lebenslange Ringen eines der größten russischen Musiker mit dieser Gattung. Das Resultat ist... absolut großartig: die musikalische Einfallskraft überbordend, die Themen- und Melodiengabe wie immer bei Rachmaninow einmalig, aber insbesondere die vielen wechselnden Stimmungsmomente, geschaffen durch eine äußerst kunstvolle Instrumentation, singulär." Gabriel Feltz

 
TREATISES on Trans-Traditional Aesthetics Ensemble Extrakte Sandeep Bhagwati  Sören Birke - Ravi Srinivasan  Cathy Milliken - Deniza Popova  Wu Wei - Ji-eun Kang Hoo Yong - Farhan Sabbagh Gregor Schulenburg - Klaus Janek Sandeep Bhagwati

TREATISES
on Trans-Traditional Aeshetics
Ensemble Extrakte
Sandeep Bhagwati

Sören Birke - Ravi Srinivasan
Cathy Milliken - Deniza Popova
Wu Wei - Ji-eun Kang
Hoo Yong - Farhan Sabbagh
Gregor Schulenburg - Klaus Janek
Sandeep Bhagwati

Katalognummer: 21104 

"Ensemble Extrakte – dieser Name umreisst ein musikalisches Programm. Die 13 Traktate dieses Albums bilden ungewöhnliche Begegnungen seismographisch in Klängen ab. Als wir im Januar 2013 die 11 musikalisch polyglotten Mitglieder des Ensembles miteinander zum Musizierenbrachten, kam fast jeder von ihnen aus einem anderen musikalischen Hintergrund und einer anderen Kultur. Manche waren Virtuosen in mehr als einem Genre, mehr als einer Tradition. Jedem von ihnen bedeutete Musik etwas Anderes, sie musizierten jeder für ein jeweils ganz anderes Publikum. Aber wir alle lebten in Berlin – und wir wollten gemeinsam an einer Musik arbeiten, in der sich unser Ensemble in seinen Wurzeln und seinen weltumspannenden Träumen getreu abzeichnen würde." Sandeep Bhagwati